header_de
home | kontakt  

Nutzungsdauern von Holzprodukten

vTI-BMELV Projekt

links und downloads


Projekthintergrund

Während ihrer Nutzung wirken Holzprodukte als Kohlenstoffspeicher, da sie einen Teil des Kohlenstoffs binden, die der Baum, aus dem sie hergestellt wurden, zuvor der Atmosphäre in Form von Kohlendioxid (CO2) entzogen hat. Je länger die Nutzungsdauer demnach ist, desto länger bleibt der Kohlenstoff gebunden.

Für eine verbesserte Darstellung der zeitlich verzögerten Oxidation des Kohlenstoffs am Ende des Lebenszyklus der stofflichen Nutzung von Holz im Rahmen von Ökobilanzrechnungen und für eine Optimierung der Quantifizierung des Speicherpotentials von Holzprodukten ist es notwendig, die Nutzungsdauern der Holzprodukte in verschiedenen Verwendungsbereichen, wie dem Bausektor, dem Möbel- und Verpackungsbereich genauer eingrenzen zu können. Neben der technischen Lebensdauer der Produkte selbst, beeinflussen auch soziologische und politische Gesichtspunkte die zu erwartende Nutzungsdauer.

Bis heute liegen umfassende Informationen über die Dauer der Anwendung von Holzprodukten mit den damit verbundenen Unsicherheiten nur unzureichend oder wenig differenziert vor. Ziel des Projektes ist es, mit Hilfe von umfangreichen Datenerhebungen sowie Befragungen von Herstellern, Verbänden und Anwendern wissenschaftlich fundierte Informationen über die Nutzungsdauern von Holzprodukten zu generieren.

vTI - Projektwebseite